allgemeine geschäftsbedingungen

1. Liefer- und Geschäftsbedingungen


Die nachstehenden allgemeinen Geschäfstbedingungen gelten für alle Leistungen und Lieferungen der Firma

privatkoch-karlsruhe, im      

nachfolgendem Auftragnehmer genannt.


2. Vetragsabschluß


Eine rechtliche Bindung kommt nur durch ein schriftliches Angebot und eine schriftliche Auftrafgsbestätigung zustande.


3. Vertragsgegenstand, Leistungsumfang


3.1 Gegenstand dieser Vertragsbedingungen ist die Erbringung von Dienstleistungen im gastronomischen Sinne dazu zählt Beratung, Einkauf, Lieferung, Zubereitung der Speisen, Gästeservice, Vor- und Nacharbeiten in der Küche sowie die Endreinigung der Küche.

3.2 Der Kunde hat vor Vertragsabschluss zu prüfen ob der gewünschte Lieferumfang korrekt und vollstänidig ist.

4. Preise, Zahlungsbedingungen

Die vereinbarten Preise verstehen sich inklusive der jeweiligen  Mehrwertsteuer. Mehrwertsteuererhöhungen nach Vertragsabschluß

gehen zu Lasten des Kunden.


5. Rücktritt, Haftung


 Der Auftragnehmer ist berechtigt, aus sachlich gerechtfertigten Gründen vom Vertrag zurückzutreten, beispielsweise falls:

- höhere Gewalt oder andere vom Auftragnehmer nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich  machen                  

- Veranstaltungen unter irreführenden Angaben wesentlicher Tatsachen gebucht werden

5.1 Der Auftragnehmer hat den Kunden von der Ausübung des Rücktritts unverzüglich in Kenntnis zu setzen.      

                            

5.2 Es besteht kein Anspruch des Kunden auf Schadenersatz gegen den Auftragnehmer, außer bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten.

5.3 Eventuelle Reklamationen müssen unverzüglich am Tag der     Veranstaltung geltend gemacht werden. 


6. Änderungen, Rücktritt des Kunden


Änderungen der Personenanzahl sind bis 5 Tage vor Veranstaltung möglich. Änderungen der bestellten Speisen oder Getränke sind bis 5 Tage vor Veranstaltung möglich. Der vereinbarte Preis kann in diesem Fall angepasst werden.  

6.1 Stornierungen können bis zehn Tage vor der Veranstaltung kostenfrei erfolgen.

Bei Stornierungen bis 5 Tage vor der Veranstaltung werden  25% der Rechnungssumme dem Kunden zur Last gelegt.

Bei Stornierungen bis 3 Tage vor der Veranstaltung werden 50% der Rechnungssumme dem Kunden zur Last gelegt.

Bei späterer Stornierung wird der volle Rechnungsbetrag fällig. 


7. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung geändert              werden, so behalten alle anderen ihre Gültigkeit.